Zum Hauptinhalt springen

Das Spiel mit der Provokation

Der neue C-HR setzt auf Hybridantrieb und ein überraschend mutiges Design. Toyota ist überzeugt, dass der Crossover damit zum «Game Changer» wird.

Kompakt-SUV für Städter: Der Toyota C-HR ist wendig und – mit Hybridantrieb unter der Haube – extrem sparsam. Fotos: Toyota
Kompakt-SUV für Städter: Der Toyota C-HR ist wendig und – mit Hybridantrieb unter der Haube – extrem sparsam. Fotos: Toyota

Bis zum heutigen Tag bleibt es ein Rätsel, was damals vor sich ging, als sich die Nissan-Verantwortlichen zur Besprechung eines Mini-Crossovers trafen. Denkbar ist aber, dass der derjenige, der den Designentwurf zeigen sollte, versehentlich eine Manga-Zeichnung seines Sohnes präsentierte, worauf ein anderer «Soll das ein Witz sein?» respektive «Is this a joke?» rief, was ein Dritter wiederum als Modellname «Juke» verstand. Dann nahm die Geschichte ihren Lauf. Und die führte für viele Kritiker sodann zum nächsten Rätsel: nämlich über eine halbe Million Käufer seit 2010 und ein regelrechter Kultstatus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.