Zum Hauptinhalt springen

Der Auto-Salon hat längst begonnen

Fast täglich werden die Weltpremieren des 83. Internationalen Automobil-Salons in Genf (7. bis 17. März) virtuell enthüllt.

Honda Civic Wagon Concept.
Honda Civic Wagon Concept.
Honda
BMW 3er Gran Turismo.
BMW 3er Gran Turismo.
BMW
Citroën Technospace.
Citroën Technospace.
Citroën
1 / 4

Das waren noch Zeiten, als Autofans staunend durch die Hallen des Genfer Automobil-Salons gelustwandelt sind. Seit ein paar Jahren steigt die Zahl der Weltpremieren zwar jährlich an, doch wer sich für das Thema Automobil interessiert, der staunt längst bevor die Türen zu den Palexpo-Hallen für die Besucher geöffnet werden – denn die meisten Premieren werden heute aus PR-strategischen Gründen viel früher enthüllt. Zumindest virtuell oder als Skizze. Diese Woche waren das unter anderem der 3er Gran Turismo von BMW, der Citroën Technospace, der Honda Civic Wagon Concept und der Opel Adam Rocks Concept.

BMW und Citroën unspektakulär

Am unspektakulärsten scheint derzeit jenes Auto, das bereits in ein paar Wochen an den Start rollt: die Gran-Turismo-Version des erfolgreichen 3er BMW. Wie sein Vorbild, der 5er GT, glänzt der Neuling aus München zwar mit imposanten Platzverhältnissen, aber in Sachen Eleganz müssen beim GT Abstriche gemacht werden. Ebenfalls eher unspektakulär sieht der Citroën Technospace aus, der einen Ausblick auf den kommenden C4 Picasso geben soll. Deutlich mehr Spannung, zumindest auf den ersten veröffentlichten Skizzen, versprechen der Honda Civic Wagon Concept und der Opel Adam Rocks Concept. Honda gewährt in Genf einen ersten Ausblick auf einen Kombi auf Civic-Basis, während Opel den trendigen Adam neu inszeniert. «Der Rocks zeigt, wie viel Individualisierungspotenzial in unserem kleinen Lifestyle-Flitzer steckt», so Opel-Chefdesigner Malcom Ward. «Er verbindet die Stärke eines Crossovers mit der Lässigkeit des Open-Air-Fahrens.» (lie)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch