Zum Hauptinhalt springen

Staatspräsidenten gratulieren Obama

Rund um den Globus wenden sich die Staatspräsidenten an den neuen Kollegen in Amerika. Nicht alle scheinen begeistert von der Wahl Obamas.

Gratulierten: Gordon Brown (UK), Kevin Rudd (Australien), Shimon Peres (Israel), Sami Abu Zuhri (Hamas Sprecher), Amr Moussa (Arabische Liga), Taro Aso (Japan), Javier Solana (EU)

So wirkt der Japanische Premierminister Taro Aso in seiner Ansprache an Obama sehr reserviert und spielt die Bedeutung der Person des Präsidenten herunter. «Es ist nicht wichtig wer der Präsident der USA ist» sagte er vor den Medien.

Ganz anders die Ansprache von EU-Ratspräsident Javier Solana: «Lassen sie mich Barack Obama gratulieren, das war ein fantastischer Sieg!»

Reuters/rw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch