Zum Hauptinhalt springen

Schwarzenegger verspottet Obamas Schlaksigkeit

Bei einer republikanischen Wahlkampf-Veranstaltung in Columbus (Washington) hat Ex-Muskelmann Arnold Schwarzenegger Obamas feingliedrigen Körperbau uns seine Ideen als mager verhöhnt.

Er lade Obama ein, den von ihm alljährlich veranstalteten Bodybuilder-Wettbewerb «Arnold Classic» in Columbus zu besuchen, sagte Schwarzenegger am Freitag (Ortszeit) bei einer Wahlkampf-Veranstaltung seines Parteifreundes und Obama-Rivalen John McCain in Columbus.

Obama müsse etwas «gegen diese dürren Beine» machen. Er werde ihm ein bisschen Training verordnen: «Und dann lassen wir ihn ein paar Bizeps-Übungen machen, um seine dünnen Ärmchen zu kräftigen.»

Vor allem gehe es aber darum, dass Obama seine politischen Ideen anfüttere – seine Ideen «brauchen Fleisch auf den Rippen», sagte Schwarzenegger, ein früherer Mister Universe vor Tausenden jubelnden Zuhörern. «Senator McCain dagegen ist gebaut wie ein Fels. Sein Charakter und seine Ansichten sind grundsolide», fügte Schwarzenegger hinzu.

SDA/mbr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch