Zum Hauptinhalt springen

Todesstrafe als Sofortlösung für Demagogen

Sie ist charakteristisch für gewalttätige Gesellschaften. Auch darum passt, dass Erdogan die Todesstrafe in der Türkei wieder einführen will. Nützen tut sie wenig.

Er hat die Massen im Griff: Recep Tayyip Erdogan bei einer Kundgebung am 7. August in Istanbul. Foto: Keystone
Er hat die Massen im Griff: Recep Tayyip Erdogan bei einer Kundgebung am 7. August in Istanbul. Foto: Keystone

Eine Million Menschen oder mehr jubelten Präsident Recep Tayyip Erdogan am Sonntag in Istanbul zu. Vor einem roten Meer türkischer Flaggen bekräftigte Erdogan ein Vorhaben, das er seit dem Putschversuch am 15. Juli schon mehrfach erwähnt hat: Erdogan will die Todesstrafe wieder einführen. «Wenn das Volk so eine Entscheidung trifft, dann, glaube ich, werden die politischen Parteien sich dieser Entscheidung fügen», sagte der Präsident. «Ich sage es im Voraus, so eine Entscheidung vom Parlament würde ich ratifizieren.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.