Zum Hauptinhalt springen

«Teile der Mehrheitsgesellschaft wollen, dass ich still bin»

Völkisches Denken werde in Deutschland wieder salonfähig, sagt die islamische Religionslehrerin Lamya Kaddor.

Layma Kaddor kämpft sowohl gegen den Islamismus als auch gegen Islamophobie.
Layma Kaddor kämpft sowohl gegen den Islamismus als auch gegen Islamophobie.
Franziska Rothenbühler

Der Mann im blauen Anzug blieb während des Gesprächs mit Lamya Kaddor im Raum anwesend. Erst mit der Zeit wurde klar, dass es sich um einen Personenschützer handelte. Auch beim Podium zum Thema «Fundamentalismus» im Anschluss an das Interview stand er hinter Kaddor auf der Bühne.

Frau Kaddor, Sie gelten als Kämpferin gegen den Islamismus. Nun widmen Sie sich in Ihrem neuen Buch dem Rassismus in Deutschland. Warum dieser Fokuswechsel?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.