Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Historischer Besuch: Shinzo Abe gedenkt Opfer von Pearl Harbor

«Wir dürfen den Schrecken des Krieges niemals mehr wiederholen»: Japans Ministerpräsident Shinzo Abe wird auf der Basis Pearl Harbor Hickam in Honolulu, Hawaii, von Caroline Kennedy, Botschafterin der Vereinigten Staaten in Japan, begrüsst. (26. Dezember 2016)
Abe ist der erste Regierungschef seines Landes, der mit einem Hawaii-Besuch den Opfer des Überraschungsangriffes auf die US-Pazifikflotte im Zweiten Weltkrieg gedenkt. Neben ihm ist der Direktor des nationalen Gedenkfriedhofs des Pazifiks, James Horton.
Yasushi Misawa, Japans Generalkonsul auf Hawaii (l.), und Sal Miwa von der Japan-Amerika-Gemeinschaft auf Hawaii (r.) zeigen Japans Staatschef Shinzo Abe das Ehime Maru Memorial im Kakaako Waterfront Park in Honolulu. Dort gedenkt er neun Männern und Jugendlichen eines japanischen Fischkutters, die 2001 bei der Kollision mit einem U-Boot der US-Marine getötet worden waren.
1 / 5

Keine Entschuldigung von Japan

Obama war zuvor in Hiroshima

SDA/foa