Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Wahlunterlagen im Staub

In einem Postamt im Südsudan sortiert ein Mann jeden Tag Briefe und Päckchen, die schon lange niemand mehr abholt. Über das jüngste Land der Welt und einen seiner letzten aufrechten Kämpfer.

Rogasiano Felix Andrea ist Direktor für Internationale Beziehungen, Paketlogistik und Planung. Foto: Bernd Dörries
Rogasiano Felix Andrea ist Direktor für Internationale Beziehungen, Paketlogistik und Planung. Foto: Bernd Dörries

Es sieht so aus, als ob der Absender damit gerechnet hätte, dass seine Post niemals ankommen würde. «Ich weiss nicht, ob dich diese Karte erreicht, aber ich dachte, es wäre lustig, es zu versuchen», schreibt ein Mann aus Island. Das Motiv ist vergilbt, man glaubt, ein paar Berge zu erkennen, Geysire vielleicht, der Stempel sieht nach 2015 aus, liegt aber unter einer Staubschicht verborgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.