Zum Hauptinhalt springen

Palästinenser bei israelischem Luftangriff getötet

Bei einem israelischen Luftangriff ist am Mittwochabend im Norden des Gazastreifens ein Palästinenser getötet worden.

Ziel des Angriffs sei eine Raketenstellung gewesen, teilten die Streitkräfte mit. Bei dem Getöteten handelt es sich nach Angaben des Islamischen Dschihads um einen ihrer Kämpfer.

In der Nacht zum Mittwoch hatten die israelischen Streitkräfte bei mehreren Militäreinsätzen im Gazastreifen sechs bewaffnete Palästinenser getötet. Die Gefechte waren die schwersten Zusammenstösse seit der Vereinbarung eines Waffenstillstandes zwischen Israel und der radikalislamischen Hamas im Juni. Militante Palästinenser schossen später mehrere Dutzend Raketen auf den Süden Israels ab, verletzt wurde niemand.

AP/rw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch