Zum Hauptinhalt springen

Mursis wahres Gesicht

Die Muslimbrüder wollen ein islamistisches Ägypten. Punkt.

Spaltet die Ägypter: Mohammed Mursi spricht am 23. November in Kairo zu seinen Anhängern.
Spaltet die Ägypter: Mohammed Mursi spricht am 23. November in Kairo zu seinen Anhängern.
Reuters

«Machtergreifung» lautet das Wort. Ein frei gewählter Politiker hebelt die Institutionen des Staates aus, um sich den Kontrollmechanismen der Demokratie, dem Parlament und der Justiz, zu entziehen. Der ägyptische Staatschef Mohammed Mursi hat den Versuch einer solchen Machtergreifung unternommen. Die Medien werden schon länger attackiert. Und seine sogenannte Verfassungserklärung – das Vorgehen spricht dem Titel des präsidialen Dekrets Hohn – vereinigt nun Exekutive, Legislative und Judikative in der Hand des Staatsoberhauptes. Ein solche Machtfülle hatte nicht einmal der Anfang 2011 gestürzte Vorgänger Hosni Mubarak.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.