Zum Hauptinhalt springen

Grosser Konflikt um kleines Gebiet

Der Südsudan entscheidet am Sonntag, ob er die Unabhängigkeit vom Norden will. Besonders umstritten ist der Bezirk Abyei, der geografisch zum Norden und kulturell zum christlichen Süden gehört.

Ein UNO-Soldat bewacht einen Strassenmarkt im Bezirk Abyei.
Ein UNO-Soldat bewacht einen Strassenmarkt im Bezirk Abyei.
Keystone

Am Sonntagmorgen um acht rufen die Trommeln zum Gottesdienst. Ihr dumpfes Tam-Tam klingt weniger einladend als bedrohlich: Abyei ist eine Frontstadt des christlichen Glaubens, hart an der Grenze zum islamischen Norden. In dem Ort, der aus vielen verstreuten Lehmhütten und wenigen gemauerten Häusern besteht, treffen zwei Welten aufeinander, die seit Generationen nur spannungsvoll koexistieren: Immer wieder brechen zwischen den arabisch-muslimischen Nomaden und den afrikanischen Ackerbauern – Christen und Animisten – blutige Konflikte aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.