Zum Hauptinhalt springen

Ghadhafi-Truppen locken Rebellen in den Hinterhalt

Nach dem Angriff der libyschen Aufständischen auf Bani Walid haben Ghadhafis Truppen zurückgeschlagen. Einheiten des gestürzten Machthabers griffen die Kräfte des Übergangsrats aus dem Hinterhalt an.

Aus vollen Rohren: Rebellen schiessen vor Sirte Raketen ab. (24. September 2011)
Aus vollen Rohren: Rebellen schiessen vor Sirte Raketen ab. (24. September 2011)
Reuters
Warten auf den Sieg? Libysche Rebellen in der Nähe von Bani Walid. (22. Sepember 2011)
Warten auf den Sieg? Libysche Rebellen in der Nähe von Bani Walid. (22. Sepember 2011)
Keystone
«Die Strategie in Bani Walid heisst abwarten», sagt ein Sprecher des Übergangsrats: Die Kämpfer hinter der Frontlinie füllen ihre Zeit mit Spässen. (10. September 2011)
«Die Strategie in Bani Walid heisst abwarten», sagt ein Sprecher des Übergangsrats: Die Kämpfer hinter der Frontlinie füllen ihre Zeit mit Spässen. (10. September 2011)
AP/Keystone
1 / 26

Einheiten des gestürzten libyschen Machthabers Muammar al-Ghadhafi haben heute in Bani Walid einen Angriff auf die Truppen des nationalen Übergangsrats gestartet. Sie feuerten mit Mörsern und versuchten, die ehemaligen Rebellen am nördlichen Stadtrand aus dem Hinterhalt anzugreifen.

Bereits in der Nacht lieferten sich die Einheiten des alten und der neuen Herrscher Libyens in der Stadt Gefechte und die Ghadhafi-treuen Truppen leisteten weiter erbitterten Widerstand. Die ehemaligen Rebellen um Bani Walid erhielten unterdessen Verstärkung durch weitere Kämpfer.

Ghadhafis Aufenthaltsort unklar

Derweil geht die Suche nach dem einstigen Machthaber weiter. Die libyschen Übergangsregierung liegen nach Angaben eines Militärsprechers keine genauen Informationen über den Aufenthaltsort Muammar al-Ghadhafi vor. Jeder, der wisse, wo sich Ghadhafi aufhalte, würde diesen für das von den früheren Rebellen ausgesetzte Kopfgeld von knapp zwei Millionen Dollar ausliefern, sagte der Sprecher, Oberst Ahmed Omar Bani.

Ghadhafi ist Ende August untergetaucht, als Revolutionstruppen die Hauptstadt Tripolis einnahmen. Heftige Kämpfe um Ghadhafis Geburtsstadt Sirte und die Ghadhafi-Hochburg Bani Walid haben zu Spekulationen geführt, der Ex-Machthaber könnte sich dort aufhalten.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch