Zum Hauptinhalt springen

Geheimdienstchef der al-Shabaab stellt sich

Drei Millionen US-Dollar Kopfgeld waren auf ihn ausgesetzt. Nun hat sich der ranghohe Al-Shabaab-Extremist Sakarija Ismail Ahmed Hersi den somalischen Behörden gestellt.

Terrorisieren Somalia seit Jahren: Mitglieder der Al-Shabaab-Miliz in einem Propagandavideo.
Terrorisieren Somalia seit Jahren: Mitglieder der Al-Shabaab-Miliz in einem Propagandavideo.
Keystone

Im Kampf gegen die islamistische Al-Shabaab-Miliz hat die Regierung in Somalia einen Erfolg verkündet. Mit Sakarija Ismail Ahmed Hersi habe sich einer der wichtigsten Anführer der mit dem Terrornetzwerk al-Qaida verbündeten Gruppierung gestellt, teilte ein Militärsprecher in Mogadiscio mit.

Sakarija Ismail Ahmed Hersi galt als der Geheimdienstchef der al-Shabaab, die für die Errichtung eines islamischen Gottesstaates kämpft. Die USA hatten für Hinweise auf ihn eine Belohnung von drei Millionen Dollar ausgesetzt.

Seit dem Sturz von Machthaber Siad Barre im Jahr 1991 herrscht in Somalia Bürgerkrieg. Die Al-Shabaab-Miliz kontrolliert nach ihrer Vertreibung aus Mogadiscio im Jahr 2011 noch immer Gebiete im Zentrum und Süden des ostafrikanischen Landes und verübt immer wieder Anschläge im ganzen Land.

SDA/kpn

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch