Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Die Umsetzung eines Atomabkommens ist wie eine Ehe»

Die Aussenminister des Iran und der USA, Mohammed Jawad Sarif und John Kerry, werden am Wochenende in Wien erwartet. Es geht um den Abschluss eines Abkommens, das den Iran verpflichten soll, sein Atomprogramm deutlich einzuschränken und internationale Kontrollen seiner Atomanlagen zuzulassen.
Wenige Tage vor den letzten Verhandlungen im Atomstreit hat das iranische Parlament jedoch ein Gesetz verabschiedet, das der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) Inspektionen von Militäranlagen verbietet. Es ist nicht klar, ob das Abkommen durch den Parlamentsbeschluss in Gefahr ist.
Der Iran leidet unter den Wirtschaftssanktionen, die der UNO-Sicherheitsrat 2006 beschlossen hatte. Anlass der Sanktionen waren die Atomwaffenpläne und Drohungen des damaligen iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad.
1 / 8