Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der Hinterhältige

Terrorfürst mit den vielen Namen: Mohammed Mohamud spricht zu Medien im Jahr 2010.
Belohnung: Rund 205'000 Franken bezahlen die Behörden für Mohammed Mohamud. (Foto: AFP)

Radikalisierter Lehrer

Die Terroristen steckten zahlreiche Gebäude in Brand: Eine Frau sieht sich die Überreste des Hotels Breeze View in Mpeketoni an. (16. Juni 2014)
Rund 50 bewaffnete Männer überfielen das Städtchen in Kenia. Mindestens 48 Menschen fielen dem Terror zum Opfer.
Einwohner Mpeketonis schauen in ein ausgebombtes Haus.
1 / 4

AFP/spu