Zum Hauptinhalt springen

Der Erzfeind

Der Krieg in Syrien ist ein Konfessionskrieg zwischen Schiiten und Sunniten. Dahinter stehen die beiden islamischen Regionalmächte Iran und Saudiarabien.

Der Krieg in Syrien ist ein Konfessionskrieg zwischen Schiiten und Sunniten. Dahinter stehen die beiden islamischen Regionalmächte Iran und Saudiarabien.

Ohne die Hilfe des Iran wäre Präsident ­Bashar al-Assad als Herrscher Syriens längst Geschichte. Das schiitische Land hat bereits etliche Milliarden Dollar investiert, um den Diktator an der Macht zu halten. Denn Assad gehört der Minderheit der Alawiten an, einer Schiitensekte, während die Mehrheit der Syrer Sunniten sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.