Zum Hauptinhalt springen

Das Martyrium des Swattals

Zuerst kamen die Taliban, dann der Krieg und jetzt die Flut. Die Menschen im Swattal, das einst als die Schweiz Pakistans galt, leiden ganz besonders unter der jüngsten Katastrophe.

Ersatz für zerstörte Brücken: Diese Seilbahnen sind im Swattal ein Segen für die Menschen.
Ersatz für zerstörte Brücken: Diese Seilbahnen sind im Swattal ein Segen für die Menschen.
Keystone

Mohammed Khurshad macht eine Pause, sein Cousin löst ihn ab. Er dreht mit aller Kraft an der Kurbel, die nächsten Fahrgäste wollen auf die andere Seite. Sie haben Rosinen, Reis und Wasser dabei. Zwei Männer sitzen in der orange angestrichenen, einen Quadratmeter grossen Gondel, an der Lametta hängt. Sie ist aus Holz und Metall zusammengezimmert, die Kabine ist offen. Drei Meter darunter rauscht das Wasser.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.