Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kernschmelze in der Regierung May

«Totales Chaos», höhnt Labour: Das Brexit-Lager ist in Machtkämpfe verstrickt.

Scharfer Rücktrittsbrief

Er ist zwar nicht 007, aber diente auch dem Reich der Queen: Boris Johnson schwebt in einem Helikopter über die Skyline von Hongkong. (17. Oktober 2013)
Am 5. Mai 2016 tratt der Bürgermeister von London ab. Mit ihm geht wohl der schrägste Politiker Englands. Hier erhält er vor vier Jahren eine farbenfrohe Vor-Party zu seiner Wiederwahl.  (4. Mai 2012)
Was nach der Amtszeit kommt? Johnson könnte sich ein paar Tipps beim ehemaligen Governeur von Kalifornien holen.
1 / 23

Rückhalt der Partei gefährdet

Der strikte Brexit-Befürworter tritt als Aussenminister zurück: Boris Johnson. (3. Juli 2018)
Der exzentrische Konservative hatte nach dem Brexit-Votum 2016 gesagt, die EU sei «eine noble Idee für ihre Zeit» gewesen, doch «nicht länger richtig für dieses Land».
Boris und der Stadtverkehr: Johnson posierte 2011 mit einem der ersten neuen London-Busse.
1 / 8

Versteckt im Ministerium