Zum Hauptinhalt springen

Rudolf Strahm: Schweiz hat nach Brexit nur noch eine Option

Welche Spielregeln den britischen Platz im europäischen Wirtschaftsverkehr sichern – und warum diese im Falle eines Alleingangs auch für die Schweiz gälten.

Globale Spielregeln sichern nach dem Brexit den britischen Platz im europäischen Wirtschaftsverkehr: Der Finanzdistrikt der City of London (24. Juni 2016). Foto: Andy Rain (EPA, Keystone)
Globale Spielregeln sichern nach dem Brexit den britischen Platz im europäischen Wirtschaftsverkehr: Der Finanzdistrikt der City of London (24. Juni 2016). Foto: Andy Rain (EPA, Keystone)

Dass Börsen und Finanzmärkte auf den Brexit-Entscheid panisch überreagieren und Politiker konsterniert überventilieren werden, war vorauszusehen. Zu viel Druck und Erwartungen sind im Vorfeld des britischen Volksentscheids aufgebaut worden. Finanzmärkte operieren in kurzfristiger Optik, deshalb neigen sie zum Überschiessen und zu Extremreaktionen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.