Zum Hauptinhalt springen

«Wir Istanbuler leben in einer Art chronischem Ausnahmezustand»

Die türkische Schriftstellerin Esmahan Aykol sagt, Erdogan werde nach dem Anschlag die Menschenrechte noch mehr missachten.

Die Familie Amiri hat bei dem Anschlag vier Mitglieder verloren: Angehörige tragen einen der Särge bei der Beerdigung in Istanbul. (30. April 2016)
Die Familie Amiri hat bei dem Anschlag vier Mitglieder verloren: Angehörige tragen einen der Särge bei der Beerdigung in Istanbul. (30. April 2016)
EPA/Sedat Suna, Keystone
Angespannte Stimmung in Istanbul: Sicherheitsleute patrouillieren vor dem Flughafen Atatürk. (29. Juni 2016)
Angespannte Stimmung in Istanbul: Sicherheitsleute patrouillieren vor dem Flughafen Atatürk. (29. Juni 2016)
Keystone
Sämtliche Flüge am Flughafen Atatürk wurden nach dem Angriff gestrichen: Passagiere mit ihrem Gepäck warten vor dem Flughafen.
Sämtliche Flüge am Flughafen Atatürk wurden nach dem Angriff gestrichen: Passagiere mit ihrem Gepäck warten vor dem Flughafen.
Ozan Kose, AFP
1 / 31

Wie geht es Ihnen?

Der Anschlag war entsetzlich! Und das Leben hier hat etwas Gespenstisches.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.