Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Vom Präsidentschaftskandidaten zum Angeklagten wegen Zuhälterei

Düsterer Ausblick: Dem ehemaligen IWF-Präsidenten Dominique Strauss-Kahn droht eine zehnjährige Haftstrafe, unter anderem wegen Zuhälterei. (17. September 2013)
Wehmütiger Blick: Dominique Strauss-Kahn kommt bei seinem Wahllokal in Sarcelles nahe Paris an.
Wäre er angetreten, hätte Sarkozy keine Chance gehabt: Strauss-Kahn wirft seinen Stimmzettel ein, auf dem wohl der Name François Hollande steht.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.