Unbekannte klauen AfD-Chef beim Baden die Kleider

Als sich Alexander Gauland nach einem Bad im Heiligen See wieder anziehen will, ist die Kleidung weg. Beamte begleiten ihn in seiner Badehose nach Hause.

Wird von der Polizei nach Hause begleitet: Der nur mit einer Badehose bekleidete Alexander Gauland. Bild: Twitter/pusztapunk

Wird von der Polizei nach Hause begleitet: Der nur mit einer Badehose bekleidete Alexander Gauland. Bild: Twitter/pusztapunk

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dem AfD-Politiker Alexander Gauland ist beim Baden im deutschen Potsdam die Kleidung gestohlen worden. «Ein oder zwei Unbekannte haben meine Sachen gegriffen, als ich im Wasser war», sagte Gauland der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag zu dem Vorfall vor einer Woche. «Andere Badegäste haben die Polizei alarmiert, die schon da war, als ich wieder ans Ufer kam.» Zuerst hatte die «Märkische Allgemeine» über den Diebstahl berichtet.

«Zeugen haben mir erzählt, dass die Diebe gerufen haben sollen: 'Für Nazis ist hier kein Badeplatz!'», sagte Gauland, der AfD-Fraktionschef im Bundestag. «Daher hat das Ganze wohl einen politischen Hintergrund.»

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums bestätigte den Diebstahl der Kleidung, nicht aber den von Gauland zitierten Ausruf. Laut dem Zeitungsbericht soll der Staatsschutz wegen des Diebstahls ermitteln.

Gauland kam der Diebstahl teuer zu stehen. «In der Hose war mein Hausschlüssel und daher musste die gesamte Schliessanlage des Hauses ausgetauscht werden», berichtete der 77-Jährige. Der Badeplatz am Heiligen See liegt ganz in der Nähe von Gaulands Wohnung. (nag/sda)

Erstellt: 05.06.2018, 18:01 Uhr

Artikel zum Thema

«Ich habe den Nationalsozialismus als Fliegenschiss bezeichnet»

AfD-Chef Gauland sorgte mit seiner «Vogelschiss»-Aussage für Empörung. Jetzt hat er Stellung genommen. Mehr...

Selbst AfD-Leuten geht Gauland zu weit

Ein Flügel entschuldigt sich für die Vogelschiss-Aussage ihres Vorsitzenden – und fordert auch von ihm eine Entschuldigung. Mehr...

Gauland bezeichnet NS-Zeit als «Vogelschiss in der Geschichte»

Der AfD-Präsident hat die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland relativiert und damit Empörung ausgelöst. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Blogs

Der Poller Das Verschwinden aller Dinge

Tingler Bin ich fix?

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Die Welt in Bildern

Grossflächig: Der für seine in die Landschaft integrierten Kunstwerke bekannte französische Künstler Saype zeigt im Park La Perle du Lac sein Werk «Message from Future». (16. September 2018)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...