Anis Amri lebte zwei Wochen in der Schweiz

Terrorist Anis Amri hatte Angst vor der Schweizer Polizei. Der mutmassliche Attentäter von Berlin war auch hierzulande. Die News von der Tat bis Sonntagmorgen im Ticker.

«Es ist wichtig, dass die Wahrheit über den Tod meines Sohnes gesagt wird», Amirs Mutter fordert Beweise für den Terrorverdacht. (Video: Tamedia/AFP)

(NXP/sda/afp)

(Erstellt: 24.12.2016, 11:00 Uhr)

Artikel zum Thema

Europas Helden im Terrordrama

Zwei jungen italienischen Polizisten ist es zu verdanken, dass Anis A. auf seiner Flucht gestoppt wurde. Sein Akzent hatte sie misstrauisch gemacht. Mehr...

Der Tod macht den IS-Soldaten

Die Terrormiliz IS hat ein Video veröffentlicht, das Anis A. zeigen soll, der europäischen «Kreuzfahrern» Rache schwört. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Paid Post

«Erotik und nichts anderes»

Aus Umfragen ergibt sich einstimmig: Immer mehr Frauen wollen eine spontane, erotische Erfahrung mit einem Fremden erleben.

Die Welt in Bildern

Wenn der Lebensraum wegschmilzt: Von einer Eisscholle aus hält ein Eisbär in der kanadisch-arktischen Meeresenge Franklin Strait Ausschau. Der Klimawandel treibt die Tiere nord- und südwärts.
(Bild: David Goldman/AP) Mehr...