Zum Hauptinhalt springen

«Steinbrücks Problem ist sein Macho-Auftritt»

Der Politologe Franz Walter gibt dem SPD-Herausforderer von Angela Merkel wenig Chancen. Der Typus «starker Mann mit grossen Sprüchen» ziehe nicht mehr.

«Merkel ist klug und vertraut den Fachleuten. Steinbrück dagegen denkt, er wisse in 90 Prozent der Themen besser Bescheid als alle andern», sagt Franz Walter. Keystone
«Merkel ist klug und vertraut den Fachleuten. Steinbrück dagegen denkt, er wisse in 90 Prozent der Themen besser Bescheid als alle andern», sagt Franz Walter. Keystone

Deutschland steht vor dem Duell Merkel gegen Steinbrück. Welche Themen werden den Wahlkampf bis zum September bestimmen? Bei Steinbrück hat man den Eindruck, dass er das noch nicht so richtig weiss. Zunächst musste er ja den Schulterschluss mit der eigenen Partei suchen. Entsprechend hat er typisch sozialdemokratische Themen bearbeitet: Gerechtigkeit, die Schere zwischen Arm und Reich und so weiter. Im Laufe des Wahlkampfes wird er versuchen, Zeichen auch ausserhalb des linken Milieus zu setzen, dabei aber in der Rolle des Anwalts des gesellschaftlichen Zusammenhalts zu bleiben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.