Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Die SVP ist nicht gemässigter als die FPÖ oder der Front National»

Die Rechtspopulisten setzen heute erfolgreich auf kulturelle Themen wie Migration und europäische Integration: Heinz-Christian Strache (links) und Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer von der österreichischen FPÖ. Foto: Christian Bruna (Keystone)

In Österreich triumphierte der rechtsradikale FPÖ-Kandidat, in Spanien misslang die Bildung einer Regierung. Sind die staatstragenden Volksparteien am Ende?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.