Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Showdown vor der Primarschule

Angespannte Morgenstunden: Unterstützer des Referendums blockieren den Zugang zur Primarschule Collaso i Gil in der Nachbarschaft Raval in Barcelona. (1. Oktober)

«Die Argumente gegen das Referendum basieren immer darauf: ‹Das Gesetz verbietet es, Das Gesetz verbietet es!› Aber das Gesetz muss sich dem anpassen, was die Leute wollen – es sollte nicht über die Bevölkerung erhaben sein.»

Jordi

Besetzte Wahllokale

Erfolglos: Beamte der Mossos d'Esquadra versuchen Aktivisten am Eingang der Primarschule Collaso i Gil im Raval zu stoppen. (29. September 2017)
In einem internen Dokument wird den Mossos befohlen, die sollen am Sonntag die Aktivisten ohne Gewalteinsatz vertreiben. Bei passiven Widerstand solle sich der Gebrauch von Zwangsmitteln (força) darauf beschränken, Personen nach draussen zu begleiten oder einen Korridor für die Polizei zu bilden.
«Auf keinen Fall werden Schlagstöcke oder andere Elemente dieser Art eingesetzt», steht im Dokument.
1 / 3
Auch am Samstag versuchten Beamte der Mossos ohne Erfolg, die Besetzer davon zu überzeugen, nach Hause zu gehen: Die Situation kurz vor 14 Uhr. (30. September 2017)
«Wir verteidigen dieses Wahllokal»: Ein Transparent vor der Primarschule Collaso i Gil am Samstag. (30. September 2017)
Die Paella wurde als «Volkspaella» angepriesen. (30. September 2017)
1 / 5

Der erste Streifenwagen