Zum Hauptinhalt springen

Scotland Yard muss sich selbst unter die Lupe nehmen

Schwerer Vorwurf an die Elitepolizei: Rund um den mutmasslichen Pädophilenring in Westminster sollen Ermittlungen manipuliert worden sein.

Der verstorbene Leon Brittan gilt als Schlüsselfigur. Foto: Reuters
Der verstorbene Leon Brittan gilt als Schlüsselfigur. Foto: Reuters

Gerüchte hat es seit langem gegeben, dass prominente britische Politiker, Militärs und hohe Polizeibeamte sich systematisch an Kindern vergangen haben. Jahrzehntelang soll ein Pädophilenring in Westminster aktiv gewesen sein, dem angeblich sogar frühere Minister angehörten. Nun hat Scotland Yard gelobt, nicht nur diesen Mutmassungen auf die Spur zu kommen, sondern auch der Frage nachzugehen, ob Polizeibeamte entsprechende Untaten bewusst manipulierten – weil sie von oben Anweisungen dazu bekamen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.