Zum Hauptinhalt springen

Rechtsextrem wird normal

Nie mehr seit 1945 hatten in Europa die Rechtsextremen so viel Zulauf. Und das nicht erst seit der Flüchtlingskrise und dem IS-Terror.

Der Front National feiert seine Ankunft im Mainstream: Marine Le Pen, ihre Nichte Marion Maréchal-Le Pen und ihre Anhänger. Foto: François Mori (AP, Keystone)
Der Front National feiert seine Ankunft im Mainstream: Marine Le Pen, ihre Nichte Marion Maréchal-Le Pen und ihre Anhänger. Foto: François Mori (AP, Keystone)

Gäbe es einen Oscar für Rechtspopulismus, Donald Trump hätte ihn auf sicher. Mit seiner Forderung, allen Muslimen die Einreise in die USA zu verbieten, stiess der republikanische Präsidentschaftsbewerber geradezu auf Begeisterung. Jedenfalls sind seine Umfragewerte seit dem Attentat in San Bernardino gestiegen. Unter den Republikanern unterstützt eine Mehrheit seinen Vorschlag. «Wir haben keine Wahl», rief Trump seinen entzückten Anhängern zu. Endlich sagt es mal einer, dachten sich wohl viele. Auch diesseits des Atlantiks.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.