Zum Hauptinhalt springen

Niederländische Justiz überführt zweiten Hacker

Die Niederlanden haben einen weiteren jungen Mann wegen eines Angriffs auf eine Internet-Seite festgenommen. Der 19-Jährige soll die Webseite der Staatsanwaltschaft lahmgelegt haben.

Im Internet heuerte der Hacker Komplizen an: Gestellte Szene eines Hackers.
Im Internet heuerte der Hacker Komplizen an: Gestellte Szene eines Hackers.
Keystone

In den Niederlanden wurde ein zweiter Hacker festgenommen. Der 19-Jährige habe die Webseite einer Staatsanwaltschaft lahmgelegt und dafür Mitstreiter im Internet angeworben, teilte die Polizei mit.

Erst vor wenigen Tagen hatte die Polizei im Zusammenhang mit Internet-Angriffen von Unterstützern des Online-Portals WikiLeaks einen 16-Jährigen festgenommen. Auf solche Aktionen steht in den Niederlanden eine Haftstrafe von bis zu sechs Jahren.

In den vergangenen Tagen haben weltweit Internetnutzer Angriffe auf Webseiten von Institutionen gestartet, die sich im Streit um die Veröffentlichung diplomatischer Dokumente der USA von Wikileaks distanziert haben.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch