Zum Hauptinhalt springen

Mit Selfies russischen Soldaten auf der Spur

Es gibt keine russischen Truppen in der Ostukraine, sagt der Kreml. Falsch, sagt ein Journalist und liefert Indizien via sozialen Medien. Die Methode ist umstritten.

Angeblicher Fotobeweis: Simon Ostrowsky von Vice-News (rechts) posiert wie der russische Soldat Bato Dambaew. Die Bilder sollen im ukrainischen Wuhlehirsk geschossen worden sein.
Angeblicher Fotobeweis: Simon Ostrowsky von Vice-News (rechts) posiert wie der russische Soldat Bato Dambaew. Die Bilder sollen im ukrainischen Wuhlehirsk geschossen worden sein.
Screenshot Vice-News

Diese Aussage Waldimir Putins ist legendär: «Ich kann Ihnen klar und unmissverständlich sagen, dass keine russischen Truppen in der Ukraine sind.» Das sagte der russische Präsident am 16. April dieses Jahres in seiner Fernsehfragestunde «Der direkte Draht». Und wenn doch, dann seien Kämpfer freiwillig vor Ort – aber nicht von Moskau entsandt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.