Merkel plant EU-Sondergipfel zu Flüchtlingskrise

Noch vor Ende Juni will die deutsche Kanzlerin mit den von der Flüchtlingskrise betroffenen europäischen Staaten über mögliche Lösungen diskutieren.

  • loading indicator

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel plant einem Medienbericht zufolge noch vor dem EU-Gipfel Ende Juni ein Sondertreffen mit den von der Flüchtlingskrise besonders betroffenen europäischen Staaten. Das berichtete die deutsche «Bild»-Zeitung in der Nacht zu Sonntag unter Berufung auf Regierungsvertreter mehrerer EU-Staaten.

Merkel wolle unter anderem mit Griechenland, Italien und Österreich über Lösungen der Flüchtlingskrise diskutieren und dabei auch über die Frage sprechen, wie künftig verfahren werden könne, heisst es in dem Bericht.

Unklar sei, ob auch Spanien und Balkan-Staaten, die ebenfalls stark von der Flüchtlingskrise betroffen seien, an einem solchen Sondergipfel teilnehmen würden. Das Blatt zitierte ein italienisches Regierungsmitglied mit den Worten: «Es ist bisher nichts beschlossen. Wir stehen in der Planungsphase. Es ist auch unklar, wann dieser Sondergipfel genau stattfinden könnte.» Laut «Bild»-Zeitung ist als möglicher Termin das kommende Wochenende im Gespräch. Der nächste EU-Gipfel findet in zwei Wochen statt.

scl/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt