Zum Hauptinhalt springen

Menschen, die niemand haben will

Es hiess, der Weg nach Europa sei frei. Doch an der Grenze zu Griechenland merken die Flüchtlinge, dass sie von Erdogan nur benutzt wurden.

Endstation Stacheldraht: Flüchtlinge auf der türkischen Seite der Grenze zu Griechenland, in der Nähe von Kastanies (2. März 2020). Foto: Sakis Mitrolidis (AFP)
Endstation Stacheldraht: Flüchtlinge auf der türkischen Seite der Grenze zu Griechenland, in der Nähe von Kastanies (2. März 2020). Foto: Sakis Mitrolidis (AFP)

Nach Mitternacht würden sie abfahren, sagt Nesip Temuri. Der 17-jährige Afghane hat die Kapuze seines Sweatshirts über den Kopf gezogen. Es ist zugig in der Wartehalle am Busbahnhof von Istanbul. Nesips Familie hat eine Wolldecke auf dem Boden ausgebreitet, Vater, Mutter, kleine Geschwister. Die Mutter ist schwanger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.