Zum Hauptinhalt springen

Mehr Deutschland braucht die Welt

Pegida zerbröselt, die AfD versinkt in internem Zwist. Deutschlands neue Rechte scheitert gerade am Widerstand einer zu klugen Gesellschaft. Das zeigt: Dieses Land macht vieles richtig.

Nicht mehr als eine Randnotiz der Geschichte: Pegida-Demonstration vom 25. Januar in Dresden. Foto: Jens Meyer (AP, Keystone)
Nicht mehr als eine Randnotiz der Geschichte: Pegida-Demonstration vom 25. Januar in Dresden. Foto: Jens Meyer (AP, Keystone)

Es ist ein Trauerspiel, das sich soeben in Dresden abgespielt hat: die «Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes» (Pegida) zerlegten sich selber. Zuerst entpuppte sich Gründer und Anführer Lutz Bachmann als übler Rassist, der sogar mit Hitler-Schnauz und strengem Scheitel posiert. Dann zerstritt sich das Organisationsteam der Pegida-Demos dermassen, dass es auseinanderfiel. Die Demo vom nächsten Montag ist abgesagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.