Zum Hauptinhalt springen

Matteo Renzi bricht alle Rekorde

Italiens Linke holt das beste Wahlergebnis der Geschichte und weist die Populisten in die Schranken.

Matteo Renzi analysiert seinen Sieg vor den Medien. Foto: Remo Casilli (Reuters)
Matteo Renzi analysiert seinen Sieg vor den Medien. Foto: Remo Casilli (Reuters)

In der Stunde seines grössten Triumphs war Matteo Renzi nicht nach Feiern zumute. Während der Partito Democratico (PD) in den Hochrechnungen immer neue Rekordmarken setzte, wurde Sonntagnacht in der römischen Parteizentrale Mineralwasser statt Champagner ausgeschenkt, demonstrativ verzichtete der Chef auf Siegesgeheul. «Die Hoffnung hat über die Wut gesiegt», sagte Renzi, und jetzt fühle er vor allem die Last der Verantwortung – die Erwartungen von 40,8 Prozent der Wähler. 40,8 Prozent, das bedeutet: 31 Sitze im Europaparlament, die stärkste Ländergruppe der Sozialisten, die zweitstärkste überhaupt nach der deutschen CDU. Das mit Abstand beste Ergebnis für die Linke in Europa und das beste Wahlergebnis überhaupt in Italien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.