Zum Hauptinhalt springen

Knappes Wahlrennen zwischen «blau» und «rot» in Dänemark

Premierministerin Helle Thorning-Schmidt oder Herausforderer Lars Løkke Rasmussen? Der Ausgang der Wahl in Dänemark am Mittwoch wird eine sehr enge Geschichte.

Wessen Zeit läuft ab, wessen Zeit kommt? Dänemarks Premierministerin Hella Thorning-Schmidt und Oppositionsführer Lars Løkke Rasmussen. Foto: Reuters
Wessen Zeit läuft ab, wessen Zeit kommt? Dänemarks Premierministerin Hella Thorning-Schmidt und Oppositionsführer Lars Løkke Rasmussen. Foto: Reuters

Es ist unglaublich knapp. 49,8 zu 50,2 Prozent steht es zwei Tage vor der Wahl in Dänemark. Es sind Umfragewerte der Tageszeitung «Politiken», nach denen Oppositionsführer Lars Løkke Rasmussen knapp vorne liegt. Doch es gibt in diesen Tagen mehrere Wählerumfragen täglich, 50 zu 50 ist zum Beispiel der Stand beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk, 51 zu 49 steht es bei «Jyllands-Posten». Dort liegt Premierministerin Helle Thorning-Schmidt vorne. Alles dreht sich um das Duell der beiden Kandidaten, um Sozialdemokratin Thorning-Schmidt für den «roten» Mitte-links-Block und Rasmussen von den Liberalen für den «blauen» Mitte-rechts-Block.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.