Zum Hauptinhalt springen

«Jetzt sind es die Russen»

Wagt Russland eine Cyberattacke auf die Bundestagswahlen? Der deutsche Geheimdienst-Chef ist davon überzeugt. Ein IT-Sicherheitsexperte sieht das anders.

Schlägt Alarm: Der Bundesnachrichtendienst befürchtet einen grossangelegten Cyberangriff während der deutschen Wahlen.
Schlägt Alarm: Der Bundesnachrichtendienst befürchtet einen grossangelegten Cyberangriff während der deutschen Wahlen.
AFP

Der Präsident des deutschen Bundesnachrichtendienstes, Bruno Kahl, warnt davor, dass Russland bei der Bundestagswahl 2017 Cyberangriffe gegen Deutschland tätigen könnte (zum Artikel). Teilen Sie diese Einschätzung?

Das ist absoluter Quatsch. Herr Kahl spricht ja von Stimmungsmache, da müsste er sich an die eigene Nase fassen. Denn das ist genau das, was er macht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.