Zum Hauptinhalt springen

IWF gewährt Ukraine rund 15 Milliarden Dollar Kredite

Der Internationale Währungsfonds hat neue Kredite in Höhe von 15,5 Milliarden Dollar für die Ukraine genehmigt. Das Land hat die IWF-Auflagen wieder erfüllt.

Erhält dringend nötige Gelder: Staatsoberhaupt Wiktor Janukowytsch.
Erhält dringend nötige Gelder: Staatsoberhaupt Wiktor Janukowytsch.
Keystone

«Die Ukraine hat eine schwierige Zeit hinter sich, in der die Wirtschaft durch äussere Schocks und innere Schwächen stark gelitten hat», sagte IWF-Vize John Lipsky am Mittwoch in Washington. Rund 1,9 Milliarden Dollar würden umgehend bereitgestellt, «die nächsten Auszahlungen erfolgen in Abhängigkeit von Quartalsprüfungen», so Lipsky weiter.

Der IWF hatte Kiew im Jahr 2008 Darlehen von mehr als 16 Milliarden Dollar gewährt, die Zahlungen aber ausgesetzt, als die Regierung den Mindestlohn und die Renten entgegen den IWF-Empfehlungen anhob. Die Führung in Kiew habe «wichtige Finanz-, Finanzsektor- und Energiereformen» zugesagt, sagte Lipsky.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch