Zum Hauptinhalt springen

In Österreich wird die Angst gewinnen

Wien plant, die Grenzen zu schliessen und Ungarn zu verklagen. Doch einig ist sich die Regierung nicht.

Der neue Wahlkampf hat begonnen: Ein Plakat des Kandidaten Alexander Van der Bellen wird enthüllt. Foto: Alex Halada (APA, Keystone)
Der neue Wahlkampf hat begonnen: Ein Plakat des Kandidaten Alexander Van der Bellen wird enthüllt. Foto: Alex Halada (APA, Keystone)

«Seids eh alle guad drauf?» Um die Stimmung im Festzelt muss sich der Sänger der Schnulzenband keine Sorgen machen. Natürlich sind alle gut drauf. Das ist Pflicht beim Zeltfest der Freiheit­lichen Partei Österreichs (FPÖ). Wenn dann noch Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer auftritt, heisst es für alle: Daumen rauf, grinsen. Und alle gemeinsam: «Immer wieder Österreich, für immer und eeewig!» Hofers weibliche Fans tragen Dirndl, die Männer weisse Stutzen und knielange Lederhosen. Sie machen das «aus Liebe zur Heimat», so steht es auf ihren rot-weiss-roten Schals.

Norbert Hofer, Präsidentschaftskandidat der FPÖ, anlässlich einer Wahlkampfveranstaltung Ende August in Wien.
Norbert Hofer, Präsidentschaftskandidat der FPÖ, anlässlich einer Wahlkampfveranstaltung Ende August in Wien.
Keystone
Grünen-Kandidat Alexander Van der Bellen gewann die Wahl vom 22. Mai, die aber wegen formaler Fehler annulliert wurde.
Grünen-Kandidat Alexander Van der Bellen gewann die Wahl vom 22. Mai, die aber wegen formaler Fehler annulliert wurde.
Keystone
Die Hofburg in Wien ist der Amtssitz des österreichischen Bundespräsidenten. Dort soll der neue Staatschef am 26. Januar 2017 einziehen.
Die Hofburg in Wien ist der Amtssitz des österreichischen Bundespräsidenten. Dort soll der neue Staatschef am 26. Januar 2017 einziehen.
Keystone
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.