Fussballfieber am EU-Gipfel

Wenige Stunden vor dem Spiel England - Belgien hat der belgische Premier Theresa May mit einem WM-Trikot überrascht.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gelöste Lacher bei einem spannungsgeladenen Gipfel: Belgiens Premier Charles Michel hat seine britische Kollegin Theresa May beim Brüsseler EU-Gipfel mit einem Fussballtrikot überrascht.

Wenige Stunden vor dem Anstoss des WM-Spiels beider Länder überreichte Michel der Britin ein Trikot der belgischen «Roten Teufel», auf dem Rücken die Nummer 10 und der Name Hazard. Eden Hazard ist Kapitän des belgischen Teams und beim britischen FC Chelsea unter Vertrag.

Nummer 10 von besonderer Bedeutung

Für May hat die 10 auch deshalb eine besondere Bedeutung, weil die britische Regierungschefin in der Downing Street 10 residiert. May reagierte ausgelassen, umstehende Staats- und Regierungschefs lachten herzlich.

Auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat einen belgischen Fussballschal erhalten. (28. Juni 2018) Bild: AFP/Ludovic Marin

Michel verteilte grosszügig weitere Fanartikel: Luxemburgs Premier Xavier Bettel und der niederländische Regierungschef Mark Rutte posierten mit knallroten belgischen Fussballschals gemeinsam mit Michel für ein Foto.

Angela Merkel trägt die Farbe des Auswärtstrikots der deutschen Fussballmannschaft. (28. Juni 2018) Bild: Reuters/Yves Herman

Ob Merkel auch von Michel bedacht wurde, blieb zunächst unklar. Sie hatte aber schon zuvor im Netz für Aufsehen gesorgt, weil ihr Blazer quasi die Farbe des Auswärtstrikots der deutschen Elf hatte, die am Vorabend gegen Südkorea verloren hatte.

(oli/sda)

Erstellt: 28.06.2018, 18:35 Uhr

Artikel zum Thema

Conte droht mit Veto zu Flüchtlingsbeschlüssen

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte haben am EU-Gipfel ein bilaterales Gespräch geführt. Mehr...

Deutschlands WM-Aus wirkt wie ein böses Omen

Analyse Ehrgeizig und zielstrebig: Das war Löw, und das war auch Merkel. Deutschland ahnt, dass etwas Neues kommen muss. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...