Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Flaschen, Steine und «Heil Hitler»-Rufe in der Sächsischen Schweiz

Bei den Ausschreitungen von Rechtsextremen in Heidenau wurden mehr als 30 Polizisten verletzt.
Bewohner von Heidenau demonstrierten friedlich gegen die neue Unterkunft für Flüchtlinge.
«Keinen Millimeter Raum für Rechtsextreme»: Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) bei seinem Besuch in Heidenau.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.