Zum Hauptinhalt springen

Es ist Brexit – und niemand weiss, wie es geht

Es klemmt beim Austritt Grossbritanniens aus der EU. Hundert Tage nach dem Referendum gerät Tory-Premierministerin Theresa May in Zugzwang. Beim Parteitag der Konservativen erwartet die Öffentlichkeit, dass sie endlich Klartext redet.

Premierministerin und Tory-Parteichefin Theresa May gerät zunehmend unter Druck. Foto: Matt Cardy (Reuters)
Premierministerin und Tory-Parteichefin Theresa May gerät zunehmend unter Druck. Foto: Matt Cardy (Reuters)

Am Sonntag ist es hundert Tage her, dass die Briten sich für einen Austritt aus der EU entschieden haben. Aber noch immer ist völlig unklar, wie London das künftige Verhältnis Grossbritanniens zu Europa sieht.

Mittlerweile gerät die neue Premierministerin und Tory-Parteichefin Theresa May zunehmend unter Druck. Sie muss ihren Landsleuten ebenso wie dem Rest Europas erklären, welche Art von Brexit ihr vorschwebt. Auf dem Konservativen-Parteitag, der diesen Sonntag beginnt, wollen auch ihre Parteigänger dazu Auskunft haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.