Zum Hauptinhalt springen

Einfach nur ein Dieb

Der einst reichste Mann Russlands ist für Westeuropäer fast ein Heiliger. Die Russen sehen es anders.

Auch mag ihm niemand weitere Jahre in Sibirien wünschen: Michail Chodorkowski.
Auch mag ihm niemand weitere Jahre in Sibirien wünschen: Michail Chodorkowski.
Iwan Sekretarew, Keystone

Als messianische Lichtgestalt und politischen Gefangenen stellen seine Anwälte Michail Chodorkowski gerne dar. Eindruck machen sie damit nur im Westen, die Russen hingegen schütteln den Kopf ob der hehren Rhetorik. Nicht dass sie glauben, der Oligarch von einst habe ein faires Gerichtsverfahren bekommen. Viele wissen aus eigener, leidvoller Erfahrung, dass russische Gerichte käuflich sind. Auch mag ihm niemand weitere Jahre in Sibirien wünschen, das schon manch starken Mann gebrochen hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.