Zum Hauptinhalt springen

Ein super Mann!

Der russische Regierungschef Wladimir Putin pflegt sein Image als ganzer Kerl. Dagegen kämen auch Gegenkandidaten kaum an, selbst wenn es welche mit echten Chancen gäbe.

Russlands starker Mann: Premierminister Wladimir Putin beim Versuch, eine Bratpfanne zu biegen. Mitglieder der Jugendgruppe Nashi schauen fasziniert zu. (August 2011)
Russlands starker Mann: Premierminister Wladimir Putin beim Versuch, eine Bratpfanne zu biegen. Mitglieder der Jugendgruppe Nashi schauen fasziniert zu. (August 2011)
Yana Lapikova, Reuters
Der stählerne Reiter: Hoch zu Ross und «oben ohne» präsentiert sich der Premier während seinen Ferien im südlichen Sibirien. (August 2009)
Der stählerne Reiter: Hoch zu Ross und «oben ohne» präsentiert sich der Premier während seinen Ferien im südlichen Sibirien. (August 2009)
Alexei Druzhinin, AFP
...als auch unter Wasser ein toller Hecht! (August 2011)
...als auch unter Wasser ein toller Hecht! (August 2011)
AFP
1 / 13

Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin hat sich in einem Fernsehinterview als der am härtesten arbeitende russische Staatslenker seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs bezeichnet. Das ist nicht nur deshalb bemerkenswert, weil er sich damit über die in Russland noch immer hoch angesehenen Sowjet-Führer Josef Stalin und Nikita Chruschtschow stellt. Die Aussage verblüfft auch deshalb, weil Putin keine Gelegenheit auslässt, sich in Freizeit-Pose zu werfen: Der Tausendsassa präsentiert sich immer wieder jagend, Motorrad oder Formel-1-Boliden fahrend, tauchend, schwimmend oder am Klavier, er lässt seine beeindruckenden Muskeln spielen und zeigt sich gern mit nacktem Oberkörper.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.