ABO+

«Die Deutschen sparen schlecht»

Der Verteilkampf ist das grosse Thema im deutschen Wahlkampf. Der Ökonom Marcel Fratzscher über wachsende Ungleichheit und ungenutztes Potenzial.

Das duale Ausbildungssystem der Schweiz sei eine Stärke, weise aber eine Schwäche auf: Es spezialisiere die Lehrlinge tendenziell zu früh,     sagt Marcel Fratzscher. Foto: Imago

Das duale Ausbildungssystem der Schweiz sei eine Stärke, weise aber eine Schwäche auf: Es spezialisiere die Lehrlinge tendenziell zu früh, sagt Marcel Fratzscher. Foto: Imago

Sie haben mit Sahra Wagenknecht etwas gemein: Wie die Sozialistin behaupten Sie, die soziale Marktwirtschaft existiere in Deutschland nicht mehr. Warum?
Die Kernaussage meiner Arbeit ist: Die hohe Ungleichheit in Deutschland ist ein Problem – nicht unbedingt aus Gründen der Gerechtigkeit, sondern aus wirtschaftlicher Sicht. Weil sie letztlich das Resultat aus zu wenig Chancengleichheit ist, richtet sie einen ökonomischen Schaden an: Es gibt im Land Potenziale, die nicht genutzt werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt