Zum Hauptinhalt springen

Es geht um viel mehr als Versöhnung

Wegen eines abgeschossenen Kampfjets standen sie am Rand eines Krieges, jetzt sind sie wieder enge Partner: Putin empfängt heute Erdogan – aus wichtigen Gründen.

Der türkische Präsident sucht neue Verbündete: Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan bei einem früheren Treffen in Istanbul. (03. Dezember 2012)
Der türkische Präsident sucht neue Verbündete: Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan bei einem früheren Treffen in Istanbul. (03. Dezember 2012)
Murad Sezer, Reuters

Putin ist jetzt wieder «sein Freund». Wenn sich Recep Tayyip Erdogan versöhnt, dann gleich mit der ganz grossen Geste. An diesem Dienstag treffen die beiden Männer in St. Petersburg zusammen. Erdogan sagt: «Es wird ein historischer Besuch, ein Neuanfang. Bei den Gesprächen mit meinem Freund Wladimir wird eine neue Seite in den beiderseitigen Beziehungen aufgeschlagen.» In weniger als zehn Monaten sind Putin und Erdogan dann einmal den Weg von engen Partnern bis an den Rand eines Krieges gegangen – und zurück.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.