Zum Hauptinhalt springen

Der Krieg der Starköche

Zuerst lästerte Sternekoch Marco Pierre White über Jamie Oliver und seine Schulkantinen-Projekte, danach wollte er selber für das leibliche Wohl von englischen Kindern sorgen – und blitzte ab.

Viele Köche verderben den Brei: Michelin-Koch Marco Pierre White (l.) wollte sich Jamie Olivers Projekt für gesundes Essen an britischen Schulen unter den Nagel reissen.
Viele Köche verderben den Brei: Michelin-Koch Marco Pierre White (l.) wollte sich Jamie Olivers Projekt für gesundes Essen an britischen Schulen unter den Nagel reissen.
Keystone

Marco Pierre White, bekannt auch als «MPW», ist der erfolgreichste Koch Grossbritanniens und bekannt für seine legendären Wutausbrüche. So soll er als junger Koch regelmässig Schlägereien am Arbeitsplatz angezettelt haben und als Geschäftsführer seines ersten eigenen Restaurants, dem It-Lokal «Harveys», unliebsame Gäste auf die Strasse gesetzt haben: zum Beispiel eine Gruppe von 54 Citybankern, die dort ihr Weihnachtsfest feierten. Ihre Art zu feiern passte White nicht und so mussten sie das Restaurant verlassen. Nun hat es der Gourmet-Guru auf Englands beliebtesten Fernsehkoch Jamie Oliver (der ihm schon lange ein Dorn im Auge ist) abgesehen: Er soll versucht haben, Olivers Projekt für gesünderes Essen an britischen Schulen mit einem eigenen Projekt zu torpedieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.