Zum Hauptinhalt springen

«Das schönste Land der Welt»

SP-Nationalrat Corrado Pardini zweifelt und verzweifelt als italienisch-schweizerischer Doppelbürger an seiner zweiten Heimat. Den Wahlen sieht er pessimistisch entgegen.

Glaubt, dass Italien reformierbar sei: Corrado Pardini. Foto: Fabian Unternährer (13 Photo)
Glaubt, dass Italien reformierbar sei: Corrado Pardini. Foto: Fabian Unternährer (13 Photo)

Am 4. März sind in Italien Parlamentswahlen. Welche Partei werden Sie wählen?

Den Partito Democratico, Italiens sozialdemokratische Partei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.