Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Basken fordern Verlegung von ETA-Häftlingen

Derzeit sitzen noch mehr als 400 Häftlinge in 73 französischen und spanischen Gefängnissen.
Auch kranke «Etarras» würden hinter Gittern gehalten, meinten die Demonstranten, die unter anderem «Frieden» forderten.
Die 1959 gegründete ETA, die für ein unabhängiges Baskenland kämpft, wird für den Tod von mehr als 820 Menschen verantwortlich gemacht. Im Oktober 2011 verkündete die Untergrundorganisation das «endgültige Ende bewaffneter Aktivitäten».
1 / 4

Bewaffnete Aktivitäten beendet

SDA/afo