Zum Hauptinhalt springen

«Es ist die ungarische Heuchelei, welche die Stimmung vermiest»

Der luxemburgische Aussenminister will Ungarn aus der EU werfen. Hat er recht? Die Einschätzung unseres Osteuropa-Korrespondenten Bernhard Odehnal.

«Menschenunwürdige Zustände»: Bahnhof in Budapest, September 2015. Bild: Keystone
«Menschenunwürdige Zustände»: Bahnhof in Budapest, September 2015. Bild: Keystone

Der luxemburgische Aussenminister Jean Asselborn fordert Ungarns Ausschluss aus der EU. Er begründet dies unter anderem damit, dass das osteuropäische Land Flüchtlinge fast wie Tiere behandle. Trifft der Vorwurf zu?

Wie die ungarische Regierung vergangenes Jahr die Flüchtlinge auf dem Budapester Bahnhof festhielt und die Zustände, die dort herrschten – das war tatsächlich menschenunwürdig. Andererseits muss man sagen, dass sich die ungarische Polizei zu dieser Zeit alles in allem sehr korrekt benahm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.