Zum Hauptinhalt springen

Keiner kommandiert, keiner hört zu, keiner weiss, wie man siegt

Die libyschen Rebellen sind nach wie vor schlecht organisiert. Was sie auszeichnet, ist ihr Mut. Doch damit allein lässt sich kein Krieg gewinnen.

Die Regierungstruppen haben ein leichtes Spiel mit der «Armee des 17. Februar»: Rebellen fliehen in der Nähe der Stadt Bin Jawad vor Maschinengewehr- und Artilleriefeuer der Ghadhafi-Truppen.
Die Regierungstruppen haben ein leichtes Spiel mit der «Armee des 17. Februar»: Rebellen fliehen in der Nähe der Stadt Bin Jawad vor Maschinengewehr- und Artilleriefeuer der Ghadhafi-Truppen.
Reuters

Wie ein Prediger steht Abdullah Ali auf der Motorhaube seines Jeeps, ruft die Umstehenden zur Einsicht auf: «Der Feind hat schwere Waffen. Wir haben keine. Es ist sinnlos, einfach voranzustürmen.» Ali schaut sich um. Keiner hört ihm zu. Der 50-Jährige aus Bin Jawad versucht es ein zweites Mal: «Spart doch die Munition. Wir brauchen sie noch in unserem Freiheitskampf.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.